Vorschulen für ethnische Minderheiten in Bangladesch

 

In Bangladesh fördern wir in einer extrem armen Region im Nordwesten des Landes eine ethnische Minderheit.
Dort lebt
die Bevölkerungsgruppe der Uraon.

 

Den Kindern wird in Vorschulen die Möglichkeit geboten, die bengalische Sprache zu erlernen. So können sie den Einstieg in den allgemeinen Schulunterricht finden, der in der bengalischen Landessprache erfolgt und deren Beherrschung voraussetzt.

 

Bisher waren diese Kinder vom Bildungswesen ausgeschlossen. Ziel dieses Projektes ist also die Befreiung aus der Isolation und Armut.

 

Projektpartner ist "Asha - Hoffnung für Bangladesh e.V."

 

 

 


 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung Brücke